Qualität als Leidenschaft

Seit der Gründung im Jahre 1930 hat die Fehlmann AG weltweit bereits über 12.000 Werkzeugmaschinen geliefert. Die präzisen Fräsmaschinen aus der Schweiz werden in
Österreich seit rund zwei Jahren von der Alfleth Engineering GmbH vertrieben. Wir sprachen mit Firmenchef Frank Fehlmann und Gebiets-Verkaufsleiter Alain Strebel, wie sich die Zusammenarbeit seitdem entwickelt hat, welche neuen Fertigungskonzepte in der Pipeline stehen und was Fehlmanns Antwort auf die zunehmende Digitalisierung ist.
Das Gespräch führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik

Als PDF weiterlesen...   FERTIGUNGSTECHNIK 2/Mai 2019

Durchdachtes Konzept zur Lohnfertigung

Ende 2017 entschied man sich bei SFG Gärtner, in ein neues 5-Achs-Bearbeitungszentrum PICOMAX 75 von Fehlmann inklusive Automation zu investieren. Bereits 2018 komplettierte man wegen einer notwendigen Kapazitätserweiterung diese Fertigungszelle mit einer weiteren PICOMAX 75. Ein Ausbau, der schon vorher so geplant war und problemlos vonstatten ging.

 

Seit 22 Jahren ist man in Burkhardtsdorf (D) bei SFG Gärtner in der Präzisionsfertigung mit typischen Losgrößen von bis zu 50 Stück erfolgreich. Die erste Maschine war damals eine PICOMAX 82 von Fehlmann mit einem Werkstückroboter. Den Grund für die 22 Jahre erfolgreiche Präzisionsteilefertigung sieht Geschäftsführer Steffen
Gärtner darin, dass er bereits im Jahr 2000 zu automatisieren begann. Die drei wesentlichen Säulen, die er bei einer Maschineninvestition zugrunde legt, sind: die Maschine
muss das Teilespektrum fertigen können, der Preis aber auch der Service müssen stimmen. Nun ist das in Burkhardtsdorf nicht ganz so einfach wie es klingt, denn man konzentriert sich auf komplexe, hochpräzise Bauteile für die Medizin- und Messtechnik.

Als PDF weiterlesen...   oder direkt online unter https://www.zerspanungstechnik.com/detail/durchdachtes-konzept-zur-lohnfertigung_151204

FERTIGUNGSTECHNIK 1/März 2019

Grafit nass fräsen

Bereits 2006 hat die Ära der Grafitbearbeitung im Werkzeugbau Albert Polenz begonnen. Mittlerweile liegt der Anteil an Grafitelektroden bei 100 Prozent. Trotz Absaugung direkt am Werkstück und speziellen Abstreifern für Kugelumlaufspindeln und Führungen suchte man in Großweitzschen nach einer Lösung, die Staubentwicklung komplett  zu eliminieren.
Gemeinsam mit Fehlmann wurde so ein Konzept entwickelt, mit dem Grafit jetzt nass bearbeitet wird. Grafitelektroden deren Laufzeiten und Zerspanvolumen allerdings nicht mit herkömmlichen Elektroden verglichen werden können.

 

Sauberkeit, flexible Maschinennutzung, hohe Maßhaltigkeit und geringer Werkzeugverschleiß, versprechen einige Maschinen und Werkzeughersteller beim Nassfräsen von Grafit. Das mag so auch stimmen. Beim Unternehmen Albert Polenz begann man allerdings bereits 2006 mit Grafitelektroden und hat mit dem Werkstoff inzwischen Dimensionen erreicht, die jenseits herkömmlicher Bearbeitungen liegen: Rippen, Wabenstrukturen, Laufzeiten pro Elektrode, vier bis sechs Stück, zwischen 30 und 40 Stunden, teilweise sogar bis 60 Stunden. Mit entsprechendem Zerspanvolumen. Dieser Anteil an nass zu zerspanendem Grafit erfordert allerdings entsprechende Bearbeitungszentren.

Als PDF weiterlesen...   DER STAHLFORMENBAUER 2/2019

Optimierte Komplettlösung für die Grafitzerspanung

Bis zu 30 Prozent kürzere Bearbeitungszeiten sind möglich in der Grafitzerspanung. In Kooperation haben Hufschmied und Fehlmann eine optimierte Lösung entwickelt: mit entsprechender Absaug und Filtertechnik in der Maschine und mit Spezialwerkzeugen.

 

Der auf Prozessoptimierung und werkstoffspezifische Werkzeuge spezialisierte Hersteller Hufschmied aus Bobingen bei Augsburg und der Werkzeugmaschinenhersteller
Fehlmann aus Seon haben gemeinsam eine für die Grafitzerspanung optimierte Komplettlösung entwickelt. Diese besteht aus der 5-Achs-Fräsmaschine Fehlmann VERSA  645 linear mit einer speziellen Kühl- und Abscheidungsanlage für die nasse Grafitbearbeitung und der Hufschmied-Werkzeugserie Graftor.

Anhand einer Demoelektrode beweisen die Kooperationspartner, dass selbst filigranste Elektroden für das Erodieren mit dieser aufeinander abgestimmten Kombination von Maschine und Werkzeug schneller und deutlich effizienter produziert werden können.

Als PDF weiterlesen... oder direkt online unter  https://www.maschinenmarkt.ch/optimierte-komplettloesung-fuer-die-grafitzerspanung-a-821059/

SCHWEIZER MASCHINENMARKT 010/2019

Nassbearbeitung von Grafit im 3-Schicht-Betrieb

Um die Staubentwicklung komplett zu eliminieren, hat der Werkzeugbauer Albert Polenz gemeinsam mit Fehlmann ein Konzept zur Nassbearbeitung von Grafit entwickelt. Drei-Schicht-Betrieb und Zerspanvolumen waren die besonderen Herausforderungen.

 

Die Herausforderung: das Zerspanvolumen im Drei-Schicht-Betrieb

Obwohl Andreas Voigt wie auch Roland Sandmeier, Verkaufsleiter Deutschland bei Fehlmann, zunächst skeptisch waren, entschied Andreas Voigt bei der ersten Abnahme des 5-Achs-Bearbeitungszentrums VERSA 825 sofort, den Grafitbereich komplett auf Nassfräsen umzustellen. 
Neben der VERSA 825, für die man sich, auch wegen der Höhe der Elektroden, entschieden hatte, sollte so auch die PICOMAX 90 von Fehlmann umgerüstet werden. Dazu
Roland Sandmeier: «Die Abdichtung von Führungen, Kugelumlaufspindeln, etc. war für uns von den Maschinen für die Glas- und Keramikbearbeitung nicht neu, die Absaugung haben wir entsprechend angepasst.

Als PDF weiterlesen... oder direkt online unter  https://www.maschinenmarkt.ch/nassbearbeitung-von-grafit-im-3-schicht-betrieb-a-815407/

SCHWEIZER MASCHINENMARKT 007/2019

Schwarze Kunst

Im Werkzeugbau Albert Polenz liegt der Anteil an Graphitelektroden bei 100 Prozent. Trotz Absaugung direkt am Werkstück und speziellen Abstreifern wollten die Verantwortlichen die Staubentwicklung komplett eliminieren. Gemeinsam mit Fehlmann wurde ein Konzept entwickelt, mit dem Graphit jetzt nass bearbeitet wird.

 

Herausforderung mit gemeinsamem Projekt annehmen
So wurde in Großweitzschen getestet und getestet. Gescheitert ist das Projekt immer wieder an den Filteranlagen, bis sich Andreas Voigt daran erinnerte, dass mit Maschinen von Fehlmann unter anderen auch Glas und Keramik bearbeitet wird. Die ersten Gespräche mit den Verantwortlichen bei Fehlmann führten dann dazu, dass man sich in einem gemeinsamen Projekt dieser Problematik annehmen wollte. Ein Projekt, das sowohl für Albert Polenz wie für Fehlmann mit Risiko verbunden war, denn einerseits sind Versuche, Graphit nass zu fräsen, in der Vergangenheit allgemein oft gescheitert. Andererseits übernahm Fehlmann als Generalunternehmer die Verantwortung, obwohl man den Dreischichtbetrieb mit Graphit wie bei Polenz nicht simulieren konnte. Konkret ging es darum, Düsen, Führungen, Kugelumlaufspindeln
und anderes mit einem Abrasiv-Paket abzudichten und die Absaugung und die Filteranlagen anzupassen.

Als PDF weiterlesen...   werkzeug&formenbau 02/2019

Automatisierte Fertigung auf kleinstem Raum

Klein, fein und hochspezialisiert, so kann man die Firma Helfenstein Mechanik AG in Alpnach umschreiben. Nur fünf Personen bilden das top qualifizierte Team um den Firmengründer Reto Helfenstein. Zur Stammkundschaft gehören Schweizer Firmen von internationalem Renommee.


Mit ebenso viel Know-how wie Freude an Herausforderungen hat sich Reto Helfenstein auf das Fertigen von anspruchsvollen und komplexen Werkstücken in Prototypbauweise oder in Kleinserien spezialisiert. Das neuste Highlight in der Produktionshalle ist das seit August 2017 mit einem Erowa Robot Dynamic 150 L automatisierte FEHLMANN 5-Achs-Bearbeitungszenter VERSA 825. «Die Fehlmann Versa 825 ist bei uns bereits seit 2013 im Einsatz", sagt Reto Helfenstein, "nun haben wir sie automatisiert."

Als PDF weiterlesen...

© by EROWA AG - 2018

Die Bessermacher

Weil ihm niemand Teile in der gewünschten Qualität liefern konnte, beschloss Bernd Köhler 1999, sie selber besser zu machen. Er kaufte eine 3-Achs-Maschine von Fehlmann mit Heidenhain-Steuerung. Eine mutige und kluge Entscheidung.

Anspruchsvoll zu sein kann den Ausgangspunkt für erfolgreiches Unternehmertum bilden. Weil Köhler Präzisionstechnik konsequent maximale Qualität und Flexibilität anstrebt, wächst das Unternehmen in Ehrenfriedersdorf kontinuierlich. Dafür müssen die Sachsen nicht einmal Werbung machen. Ihr guter Ruf eilt ihnen voraus und beschert volle Auftragsbücher...

Als PDF weiterlesen...

© by Heidenhain - Klartext 67 - 04/2018

 

Von der Vision zur Automation

Es liegt an Fehlmann, dass aus dem Plan von G. & K. Schön, in ein 5-Achs-Zentrum zu investieren, ein Automationsprojekt wurde. Eine VERSA 825 von Fehlmann mit Industrieroboter hob die Wettbewerbsfähigkeit der Korschenbroicher auf ein neues Niveau.

Die Kernkompetenz von G.& K. Schön in Korschenbroich liegt in der Fertigung von hochwertigen Glattwalzwerkzeugen (Rollierwerkzeugen) für die Automobil- und die Hydraulikindustrie. Auf diesem Gebiet zählt das Unternehmen zu den führenden Spezialanbietern in Deutschland. Gefertigt wurden diese Werkzeuge seit 14 Jahren auf einem 4-Achs-Bearbeitungszentrum...

Als PDF weiterlesen...

 

Qualität der Produkte und Service entscheidend

Der Schweizer Messtechnik-Hersteller Trimos SA hat für seine Fertigung in eine VERSA 825 von Fehlmann investiert. Nicht nur die Qualität der Maschine hat überzeugt, sondern auch der gesamte Service von Fehlmann und gemeinsame Wertvorstellungen.

Im Haus mit der Nr. 5 an der Avenue de Longemalle im schweizerischen Ort Rennens hat das unternehmen Trimos SA seinen Sitz. Nichts lässt auf den ersten Blick erahnen, dass dieses unscheinbare Gebäude eines der...

Als PDF weiterlesen...

 

Fehlmann Hausausstellung unter dem Motto "Tempo und Präzision"

Die Besucher der Fehlmann Hausausstellung 2017 erwartete eine Überraschung. Sie wurden von einem Modell des ExoMars Rovers, einem ferngesteuerten Fahrzeug zur Marsforschung, empfangen. Darüber hinaus gab es viele innovative Technologien und Lösungen für eine effiziente Fertigung.

Rund 300 interessierte Fachbesucher hat die Fehlmann AG auf Ihrer Hausausstellung vom 11. bis 13. Mai 2017 in Seon empfangen.
Empfangen wurden die Besucher von einem 1:1 Modell des ExoMars Rovers. Die Präzisionsbauteile wurden von Lehrlingen der Lehrwerkstätte, Maxon Motor AG in Sachseln, auf Fehlmann-Maschinen gefräst.
Der ExoMars Rover ist ein ferngesteuertes...

Als PDF weiterlesen...

 

Schuhfabrik RICOSTA fräst komplexe Sohlenmodelle im eigenen Werkzeugbau

Ein eigener Werkzeugbau ist nicht typisch für die Schuh-Industrie, denn meist lässt man die Sohle konfektionieren und kauft die Formen ein. Beim Unternehmen RICOSTA dagegen hat der Werkzeugbau Tradition und so behält man die Wertschöpfung im Haus. Mit dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum VERSA 825 inklusive einer Automatisierung von Fehlmann ging man in Donaueschingen allerdings noch einen Schritt weiter. Man investierte damit bewusst in die Zukunft.

Spezialisiert hat man sich auf die Entwicklung und Herstellung von Kinderschuhen und setzt dabei bislang auf Sohlen aus Polyurethan. Polyurethan deshalb, weil der Werkstoff zwar nur die Hälfte der Dichte von Gummi hat, dafür aber nur halb so schwer ist. Pro Jahr werden...

Als PDF weiterlesen...

 

PICOMAX 21-M - Zeitgemässes Upgrade

Fehlmann AG verjüngt mit PICOMAX 21-M ihre Präzisions-Koordinatenbohr und Fräsmaschine mittels Touchscreen der Digitalanzeige.

Ein solch breites Produkt-Portofolio fürs Fräsen und Bohren wie es die Fehlmann AG aus dem schweizerischen Aargau nach wie vor bietet, ist wohl ziemlich einmalig: reicht es doch vom 5-achsigen Hochleistungs-BAZ bis zur sowohl für automatisches als auch manuelles Bearbeiten einsetzbare Koordinaten-Bohr/Fräsmaschine. Ihre grosse....

Als PDF weiterlesen...

 

Innovatives Robotersystem für den Einsatz an Bearbeitungszentren - Flexibilität und Präzision auf höchstem Niveau

Fehlmann kennt man seit 20 Jahren und nahezu ebenso lang wird beim Unternehmen Nedinsco B.V., obwohl Flexibilität einen hohen Stellenwert genießt, automatisiert gefertigt. So stehen bei Neuinvestitionen nicht nur die Bearbeitungszentren, sondern auch die Automatisierungslösungen auf dem Prüfstand. Ende 2014 hat man sich für das Bearbeitungszenter VERSA 825 von Fehlmann und das Robot System ERS von Erowa entschieden. Mittlerweile ist man in dieser Kombination bei über 5.000 Maschinenstunden im Jahr.

Es war eine Vielzahl von Kleinteilen, die mannlos gefertigt werden sollten. Nach intensiven Tests hat man bei Nedinsco B.V. im holländischen Venlo in das Bearbeitungszenter PICOMAX 90 von Fehlmann investiert...

Als PDF weiterlesen...

 

Höchste Dynamik und Präzision für die 5-achsige Bearbeitung, ob mit festgestellten Achsen oder simultan.

Mit der «VERSA 645 linear» erweitert Fehlmann seine VERSA-Familie um ein pfeilschnelles, kompaktes Bearbeitungszenter für kleinere Teile, dass sich ausgezeichnet für die 5-achsige Bearbeitung eignet, egal, ob mit festgestellten Achsen oder simultan.

Mit der VERSA 645 linear von Fehlmann lassen sich Werkstücke schnell und 5-achsig mit hoher Präzision bearbeiten. Denn das durchdachte Antriebskonzept mit Linearantrieben in allen Achsen erlaubt der Maschine eine hohe Beschleunigung und Dynamik...

Lesen Sie den Bericht als PDF oder direkt online auf http://www.technische-rundschau.ch/archiv/2016/11/dynamisches-auftreten_60248/

Mikro muss nicht teuer sein - FEHLMANN Bearbeitungszentren für die hochpräzise Fertigung im Mikrobereich

Mikro muss nicht teuer sein

Präzision und Produktivität lassen sich bei Bearbeitungszentren für gewöhnlich nicht unbedingt kompromisslos vereinen. Während einige Werkzeugmaschinenhersteller diesen Spagat mit optionalen Erweiterungen anbieten, macht das Unternehmen TVRmicrotec mit FEHLMANN Bearbeitungszentren  die Erfahrung, dass sich absolute Präzision auch sehr dynamisch mit dem Standardpaket produzieren lässt.

Vom Mikrobereich bis zu Abmessung von 2.000 mm x 800 mm, äußerst komplexe Bauteile, lange Laufzeiten, so lässt sich das Werkstückspektrum der TVRmicrotec in Karlsruhe in einem Satz umschreiben. Speziell der Mikrobereich setzt natürlich ein entsprechendes Feingefühl für Präzision voraus, denn es werden auch exotische Werkstoffe wie Titan, Invar oder Nemonic mit Kleinstwerkzeugen bis 30 µm und Toleranzen kleiner 5 µm bearbeitet. Diese Projekte, häufig für Entwicklungsabteilungen, Forschungseinrichtungen und Universitäten setzen allerdings neben der Präzision auch eine wirtschaftliche Fertigung voraus. Dafür ist für die Verantwortlichen ein entsprechender Maschinenpark Grundvoraussetzung. Dass man hier mittlerweile über zwei Bearbeitungszentrum PICOMAX 90, eine PICOMAX 60 und die VERSA 825 von Fehlmann verfügt, ist für Geschäftsführer Tihomir Valentin Rupcic kein Zufall...

Weiter als PDF oder direkt auf https://www.werkstatt-betrieb.de/1399062

Präsentation des neuen hochdynamischen 5-Achs Bearbeitungszenters in Portalbauweise FEHLMANN VERSA 645 linear

Am 30. August 2016 hat Fehlmann die neue VERSA 645 zur hochdynamischen 5-Achs-Bearbeitung vorgestellt und SMM war dabei. Die neue Maschine hat im Vergleich zur VERSA 825 einen noch stärkeren Fokus auf das hochdynamische, trochoidale Fräsen bei kompakter Bauweise.

Mit der neuen VERSA 645 linear bietet Fehlmann alle Vorteile der VERSA-Familie jetzt noch kompakter. Am 30. August 2016 präsentierte das Unternehmen seinen Neuzuwachs erstmals am Standort in Seon/Schweiz der Öffentlichkeit...

Weiter als PDF oder direkt auf http://www.maschinenmarkt.ch/hochdynamische-5-achs-bearbeitung-a-548733/

Interview mit Frank Fehlmann, Geschäftsführer Fehlmann AG

Präzisions-Hochleistungsfräsen und enge Kundenbindung

Der Werkzeugmaschinenhersteller Fehlmann hat sein neustes hochdynamisches Bearbeitungszentrum VERSA 645 linear vorgestellt. SMM-Publisher Matthias Böhm und Redaktorin Anne Richter waren bei der feierlichen Enthüllung und haben mit Geschäftsführer Frank Fehlmann gesprochen.

SMM: Wie hat sich das wirtschaftliche Umfeld in der Schweiz für Sie als WZM-Hersteller seit dem 15. Januar 2015 entwickelt?

Frank Fehlmann: Die Ereignisse des 15. Januar 2015 haben uns total überrascht und die Schweizer Wirtschaft ist daraufhin in eine Schockstarre verfallen. Unser Absatz im Schweizer Markt ist danach sofort zurückgegangen. Im Laufe des Jahres 2016 ist jedoch bereits wieder eine deutliche...

Lesen Sie den Bericht als PDF

Ausbildung auf TOP-Niveau - Manuell als auch CNC-Bearbeitung mit der FEHLMANN Fräsmaschine PICOMAX 56 TOP

Das Linzer Ausbildungszentrum WIFI OÖ ist stets bemüht, modernste Technologien für die Aus- und Weiterbildung von technischen Fachkräften anzubieten. Dies gilt auch für den Bereich Metallbearbeitung und CNC-Technik, in dem man über modernste Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Softwaretools verfügt.

Seit Sommer 2016 ermöglicht nun eine PICOMAX 56 TOP von Fehlmann sowohl eine manuelle als auch CNC-Ausbildung und erhöht somit die Flexibilität enorm: zur vollsten Zufriedenheit der Kursteilnehmer.

Erich Döberl leitet die Abteilung Metallbearbeitung und CNC-Technik im Linzer Ausbildungszentrum. Darunter fallen die Berufsbilder Werkzeugbautechnik, Metallbearbeitung und CNC-Zerspanungstechnik. „Für alle unsere Ausbildungen stehen modernste Werkzeugmaschinen und Produktionsmittel zur Verfügung. Die praxisorientierte Vermittlung des Fachwissens und das Erkennen der organisatorischen und technischen Zusammenhänge im Umfeld der Zerspanungstechnik bis hin zur Programmierung mit modernen CAD/CAM-Systemen stehen im Vordergrund unseres Ausbildungsprogrammes“, erklärt Döberl...

Lesen Sie den Bericht als PDF oder direkt auf http://www.x-technik.at/downloads/flipbook/fertigungstechnik/2016/FT_06_2016_screen.pdf 

5-Achs-Bearbeitungszentrum -- Produktion und Präzision

Ein Werkzeugmagazin, in dem man stehen kann, eine präzise 5-Achs-Bearbeitung und Automatisierungsmöglichkeiten waren für Formentechnik Bayreuth der Grund, in eine Versa von Fehlmann zu investieren.

Gefallen haben auf den ersten Blick die ausgesprochen gute Zugänglichkeit, die Automatisierungsmöglichkeiten und vor allem das grosse Werkzuegmagazin. Trotz dieser positiven Eindrücke war es ein langer Prozess, bis man sich bei Formentechnik Bayreuth GmbH für das....

Als PDF weiterlesen...

Top
Kontakt

Fehlmann AG

Maschinenfabrik
Birren 1
CH-5703 Seon
Schweiz
mail@fehlmann-nospam.com

Verkauf/Administration
Telefon: +41 62 769 11 11
Telefax: +41 62 769 11 90

Montag bis Donnerstag: 
08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 16.15 Uhr

Kundendienst
Telefon: +41 62 769 12 80
Telefax: +41 62 769 11 93

Montag bis Donnerstag: 
08.00 bis 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 bis 16.15 Uhr

Fehlmann GmbH

Rotweg 10
D-71297 Mönsheim
Deutschland
Telefon: +49 7044 91580 60
Telefax: +49 7044 91580 69

Fehlmann China Ltd.

Building E, EPZA
No. 200, Middle Suhong Road
Suzhou Industrial Park
Suzhou 215021
China
Tel: +86 512 6296 6503
Fax: +86 512 6296 8014

mail@fehlmann-nospam.com

Kontakt

captcha