PolymechanikerIn / alle Lehrstellen für Sommer 2021 besetzt!

Branche: Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie

Tätigkeiten
Polymechaniker und Polymechanikerinnen fertigen Werkzeuge, Geräteteile und Produktionsvorrichtungen. Sie programmieren und bedienen computergesteuerte Werkzeugmaschinen, überwachen die Produktion, nehmen Maschinen und Anlagen in Betrieb und führen Unterhaltsarbeiten aus. Dabei arbeiten sie vorwiegend mit Metallen und weiteren Materialien wie Kunst- oder Verbundstoffen. Gemeinsam mit anderen Fachleuten entwickeln Polymechanikerinnen und Polymechaniker Konstruktionslösungen und erstellen technische Dokumente.

Ausbildung
Die vierjährige Ausbildung vermittelt manuelle und maschinelle Fertigungs- und Montagetechnik. Es können auch Einblicke in die NC-Fertigung, in den Umgang mit CAD (Computer Aided Design), in die Robotik und weitere Gebiete gewonnen werden. Das dritte und vierte Lehrjahr erlauben, sich in Gebiete wie Projektierung und Projektbearbeitung, Prototypen- oder Fertigungsmittelbau, Teilefertigung, Montage und Automation zu vertiefen. Zusammenarbeit im Team, Kommunikation, Arbeitsmethodik und weitere persönliche Schlüsselqualifikationen werden während der ganzen Lehrdauer intensiv gefördert. Die schulische Ausbildung beinhaltet Fächer wie technisches Englisch, Werkstoff- / Fertigungstechnik, Zeichnungs- / Maschinentechnik, arbeitstechnischen Grundlagen (Mathematik, Informatik, Lern- / Arbeitsmethodik), naturwissenschaftliche Grundlagen (Physik, Chemie) und Automation. Die Ausbildung kann in drei Stufen absolviert werden. Das Niveau G vermittelt die grundlegenden Anforderungen. Das etwas anspruchsvollere Niveau E vermittelt grundlegende und erweiterte Anforderungen. Vor dem Eintritt in die Berufsschule wird eine Prüfung absolviert, nach deren Resultat  man in ein Niveau eingeteilt wird. Sehr gute Schüler können zudem das Niveau E mit Berufsmaturität besuchen, welche einen prüfungsfreien Eintritt an eine Fachhochschule erlaubt. Die Lernenden besuchen während maximal zwei Tagen pro Woche die Berufsschule.

Voraussetzungen
Die vierjährige Lehre eignet sich für Jugendliche, die Interesse an der Welt der Mechanik haben und über handwerkliches Geschick, technisches Verständnis sowie über räumliches Vorstellungsvermögen verfügen. Voraussetzung sind aber auch exaktes Arbeiten, viel Ausdauer und Geduld, Sorgfältigkeit, Gründlichkeit sowie Freude an Physik und technischen Fragestellungen und Zusammenhängen.

Empfohlene schulische Voraussetzungen

  • Niveau G: Sekundarschule 
  • NiveauE: gute Sekundarschule oder Bezirksschule 
  • Niveau E mit Berufsmaturität: sehr gute Sekundarschule oder Bezirksschule.Bei Bezirksschulabschluss unter einem Durchschnitt von 4.4 ist eine Aufnahmeprüfung nötig.


Für alle Profile: Gute Leistungen in Mathematik und Physik notwendig.


< Zurück
Top
Kontakt

Fehlmann AG

Maschinenfabrik
Birren 1
CH-5703 Seon
Schweiz

 

Verkauf/Administration
Telefon: +41 62 769 11 11
Telefax: +41 62 769 11 90
mail@fehlmann-nospam.com

Montag bis Donnerstag: 
08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 16.15 Uhr

 

Kundendienst
Telefon: +41 62 769 12 80
Telefax: +41 62 769 11 93
service@fehlmann-nospam.com

Montag bis Donnerstag: 
08.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 16.15 Uhr

Fehlmann GmbH

c/o Schäfer Spedition + Logistik
Im Neuenbühl 14
71287 Weissach-Flacht
Deutschland
Telefon: +41 62 769 11 11
Telefax: +41 62 769 11 95

Fehlmann China Ltd.

No.60 Weixin Road
Room 210, Building 40, Twin Buildings
Suzhou Industrial Park
Tifa Fashion Science and Technology City
Suzhou 215021
China
Telefon: +86 512 6296 6503
Telefax: +86 512 6296 8014

mail@fehlmann-nospam.com

Kontakt

captcha